Der Verein Deutsche Sprache in Sachsen-Anhalt
Herzlich willkommen auf unseren Seiten 

Im September steht die Sprache im Mittelpunkt

Weltalphabetisierungstag, Europäischer Tag der Sprachen und Tag der deutschen Sprache stehen für Bildung und kulturelle Vielfalt: Festspiel der deutschen Sprache in Bad Lauchstädt ● Luther und die deutsche Sprache in Halle ● Schöne deutsche Sprache in Köthen

Abb.: Maksym Yemelyanov - Fotolia.com

Im September richtet sich das Augenmerk mit zahlreichen Gedenktagen auf die kulturelle Vielfalt, die in der jeweiligen Landessprache ihren Ausdruck findet. Die UNESCO, der Europarat, der Verein Deutsche Sprache und viele weitere Initiativen setzen sich seit Jahrzehnten mit zahlreichen Aktionen für sprachliche Bildung und Vielfalt ein. Seit 1965/66 weist die UNESCO weltweit alljährlich am 8. September mit dem Weltalphabetisierungstag auf die sozialen und wirtschaftlichen Folgen des Analphabetismus hin. Mit Beschluss des Europarats wurde 2001 entschieden, jährlich am 26. September einen Europäischen Tag der Sprachen zu feiern. Damit soll der Öffentlichkeit die Bedeutung des Sprachenlernens bewusstgemacht und durch Mehrsprachigkeit das interkulturelle Verständnis gefördert werden. Außerdem gilt es, die sprachliche und kulturelle Vielfalt Europas zu fördern, zu erhalten und zu pflegen. In diesem Sinne wurde 2001 auf Initiative des Vereins Deutsche Sprache (VDS) der Tag der deutschen Sprache ausgerufen. Er erinnert jeweils am zweiten Sonnabend jeden Jahres daran, sich der Sprachpflege, des Sprachbewusstseins und der sorgsamen Sprachentwicklung im Sinne der sprachlichen Vielfalt zu besinnen. 

Ministerpräsident und Schirmherr Dr. Reiner Haseloff und künstlerische Leiterin des Festspiels der deutschen Sprache, Kammersängerin Prof. Edda Moser | Foto: Jörg Bönisch

Den Reigen der Veranstaltungen eröffnet Kammersängerin und VDS-Mitglied Prof. Edda Moser mit ihrem „Festspiel der deutschen Sprache“ vom 4. bis 10. September in der Goethestadt Bad Lauchstädt. In der Veranstaltungsreihe „Kultur und Zeitgeschehen“ veranstaltet die VDS-Regionalgruppe Sachsen-Anhalt aus Anlass des diesjährigen Tages der deutschen Sprache am 9. September in Halle (Saale) eine Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit dem Titel „Luther und die deutsche Sprache“. Zum Fontänefest sind VDS-Mitglieder am 10. September mit einem Informationsstand in Halle auf der Ziegelwiese vertreten. Auch die Neue Fruchtbringende Gesellschaft zu Köthen nutzt den Tag der deutschen Sprache für Festveranstaltungen. Am Nachmittag des 9. September werden im Schloss Köthen die Preisträger des Schülerschreibwettbewerbs „Schöne Deutsche Sprache“ ausgezeichnet. Abends folgt die „Rede zur deutschen Sprache“. Dort stehen die Veranstaltungen gleichzeitig im Zeichen von „400 Jahre Fruchtbringende Gesellschaft“, welche 1617 als erste deutsche Sprachakademie gegründet wurde. 

Eine Terminübersicht mit den Veranstaltungsorten und Uhrzeiten finden Sie unter „Veranstaltungen“ beziehungsweise auf den Seiten des Goethe-Theaters Bad Lauchstädt und der Neuen Fruchtbringenden Gesellschaft zu Köthen.